Sprungmarken
Dynamische Navigation ausblenden
Dynamische Navigation einblenden
Suche
Rubrikillustration Rathaus
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürger & Rathaus
Aktuelles
Meldungen
Investorenauswahlverfahren

Investorenauswahlverfahren für Brennerei

Es geht weiter: Das rund 1.600 Quadratmeter große Grundstück der ehemaligen Brennerei Pott Hartwig soll positiv entwickelt werden. Dafür wird die Stadtverwaltung ein Investorenauswahlverfahren ausschreiben. Bedingungen für Interessenten: Es muss einen gesundheitlichen Schwerpunkt geben und der städtebauliche Entwurf des Architekturbüros GJL umgesetzt werden.

Das Areal zwischen Widum- und Nadelstraße ist ein innerstädtisches Filetstück. 2015 wurde eine Mehrfachbeauftragung durchgeführt, bei der sich der Entwurf der Gütersloher Architekten GJL durchgesetzt hatte. Dieser Entwurf sieht vor, dass das Bestandsgebäude der Brennerei erhalten bleibt, auf der jetzigen Parkplatzfläche fügt sich ein Neubau ein. Investoren, die sich für das Grundstück interessieren, müssen den städtebaulichen Entwurf umsetzen „Die Bebauung dort wird die Stadt prägen und insofern ist die städtebauliche Einbindung wichtig“, erklärt Beigeordnete Christine Zeller, die mit ihrem Team das Auswahlverfahren begleitet. „Mindestens ein Drittel der Fläche soll einen gesundheitlichen Schwerpunkt haben“, erklärt Zeller weiter. „Im Fokus dabei steht die hausärztliche Versorgung neben zum Beispiel einer Apotheke oder Physiotherapie.“

Investoren können ihre Entwürfe bis Montag, 3. September, einreichen. Diese werden dann gesichtet und voraussichtlich Anfang 2019 politisch beraten.

Interessenten bekommen das Exposé mit Informationen zum Grundstück und zum Verfahren bei Norman Prill vom städtischen Immobilienmanagement.

 

Bild: Der Entwurf des Büros GJL ist für zukünftige Investoren in der Umsetzung und Entwicklung des Pott Hartwig-Areals bindend.

Rathaus
Rathausplatz 13
33378 Rheda-Wiedenbrück
Karte
Karte anzeigen
Telefon
05242 963-524
Telefax
05242 963-539
E-Mail
norman.prillrh-wdde