Sprungmarken
Dynamische Navigation ausblenden
Dynamische Navigation einblenden
Suche
Standesamt

Informationen zur Geburt eines Kindes

Sie erwarten ein Kind oder sind gerade Eltern geworden? Dann haben Sie sicherlich viele Fragen, von denen wir einige beantworten möchten.

Vaterschaftsanerkennung

Sie erwarten ein Kind und sind nicht miteinander verheiratet? In diesem Fall haben Sie als Vater des Kindes die Möglichkeit eine Vaterschaftsanerkennung vorzunehmen. Die Erklärung können Sie vor oder nach der Geburt des Kindes gebührenfrei bei jedem Standesamt abgeben. Die Erklärung bedarf der Zustimmung durch die Mutter.

Durch die Vaterschaftsanerkennung treten verwandtschaftliche Beziehungen zwischen Ihnen und Ihrem Kind mit unterhalts- und erbrechtlichen Beziehungen ein.

Geburtsanzeige

Wird Ihr Kind im Krankenhaus geboren, erhält das Standesamt von dort eine Geburtsanzeige, die angibt, wann das Kind geboren ist, wie es heißen soll und wer seine Eltern sind.

Bei einer Hausgeburt stellt die Hebamme Ihnen eine Geburtsbescheinigung aus, die Sie beim Standesamt vorlegen müssen.

Geburtsbeurkundung

Zuständig für die Beurkundung einer Geburt ist das Standesamt, in dessen Bezirk das Kind geboren wird. Kinder die in Rheda-Wiedenbrück geboren werden sind also vom Standesamt Rheda-Wiedenbrück zu beurkunden. Die Geburt ist innerhalb einer Frist von einer Woche anzuzeigen.

Unterlagen für die Geburtsbeurkundung

Um die Geburt zu beurkunden, werden allerdings in jedem Fall vom Standesamt noch weitere Unterlagen benötigt. Welche das im Einzelfall sind, teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.

Familiennamen des Kindes

Welchem Familiennamen Sie Ihrem Kind erteilen können, teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.

Gebühren

Die Gebühr für den "normalen" Urkundensatz beträgt 10,00 € und beinhaltet eine Geburtsurkunde für Ihr Stammbuch sowie jeweils eine Bescheinigung für die Mutterschaftshilfe (Krankenkasse), für das Elterngeld, für das Kindergeld und für für religiöse Zwecke (Taufe).

Für weitere Urkunden (z.B. Mehrsprachige internationale Geburtsurkunden) müssen zusätzliche Gebühren entrichtet werden.

Die Anmeldung Ihres Kindes beim Einwohnermeldeamt Ihres Wohnsitzes erfolgt automatisch durch das Standesamt.