Sprungmarken
Dynamische Navigation ausblenden
Dynamische Navigation einblenden
Suche
Rubrikillustration Rathaus
Sie befinden sich hier:
Startseite
Bürger & Rathaus
Bürgerthemen
Bauen & Wohnen
Neue Baugebiete

Neue Baugebiete

Weiterhin ungebremst ist die Nachfrage nach Bauland in Rheda-Wiedenbrück. Die Stadt entwickelt weitere neue Baugebiete.

Erschließung des Baugebiets Mondweg/Landweg Ende August abgeschlossen

Wenn es um die Erschließung von Baugebieten geht, arbeiten die Mitarbeiter des städtischen Tiefbauamts und des Eigenbetriebs Abwasser (EAW) immer eng zusammen und garantieren so einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten. Im Gebiet um den Mond- und Landweg sind der Kanal- und Straßenbau voraussichtlich Ende August abgeschlossen.

Dann wurden insgesamt rund 250 Meter Schmutzwasser- und 600 Meter Regenwasserkanal auf einer befestigten Fläche von 4.000 Quadratmetern verlegt. „Dazu kommen noch die Leitungen der Versorger – also Gas, Wasser, Telekommunikation“, erklärt Pascal Pape vom EAW. Im Anschluss ist Christoph Kraeft mit seinem Team von der Straßenbauabteilung am Zug. Flächen werden geschottert, als Baustraßen hergestellt, „und dann können die Bauherren anfangen zu bauen“, ergänzt Abteilungsleiter Kraeft. Im gesamten Baugebiet werden 35 Bauplätze erschlossen.

Foto (v.l.): Thomas Höft von der gleichnamigen Baufirma, Sven Althof vom Ingenieurbüro plan.b, Christoph Kraeft vom städtischen Tiefbauamt sowie EAW-Mitarbeiter Pascal Pape am Baugebiet Mondweg/Landweg.

Baugebiet am "Kaiserforst"

"Eine kleine Schüppe für uns, ein großer Wurf für unsere Stadt!" mit diesen Worten gab Bürgermeister Theo Mettenborg 2016 die Spaten frei, um gemeinsam mit den Investoren Burckhard Kramer und Jürgen Wolbeck, Bauunternehmer Robert Altefrohne sowie weiteren Vertretern aus Rat und Verwaltung den ersten Spatenstich für bis zu 120 Bauplätze am "Kaiserforst" zu setzen. Die meisten Grundstücke des großen Baugebietes sind bereits vermarktet.

Bild vlnr.: Georg Effertz (Vorsitzender Bauausschuss) Ernst Sebbel (FDP), Robert Altefrohne (Bauunternehmer), Peter Heinz Woste (CDU), Burckhard Kramer, Bürgermeister Theo Mettenborg, Jürgen Wolbeck, Peter Berenbrink (SPD), Erster Stellv. Bürgermeister Norbert Flaskamp, Technischer Beigeordneter Gerhard Serges, Andre Lange (Bauunternehmung Altefrohne), Siegfried Metzner (Planungsbüro Plan.b) Uwe Schneider (Eigenbetrieb Abwasser).

Weitere Baugebiete

Varenseller Straße/Kernekampstraße

Zurzeit läuft im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit die Auslegung der Pläne für das Baugebiet.

Simonssiedlung

Der Bebauungsplan ist rechtskräftig, die Grundstücke werden privat vermarktet.

Fläche "Pflug"

Die Planung ist abgeschlossen, das ehemalige Fabrikgebäude ist inzwischen abgebrochen. Die Grundstücke werden privat vermarktet.