Flora-Park im Frühling
Hier blüht dir was

„Die Stiefmütterchen gefallen mir besonders gut. Die Blüten sind schön groß und die Farben leuchten richtig“, gerät Landschaftsgärtner Pascal Sieben ins Schwärmen. Gemeinsam mit seinem Team pflanzt er zurzeit rund 4.000 Frühjahrsblüher in die Beete am Emssee. Stiefmütterchen, Goldlack und Bellis vertreiben jetzt das Wintergrau und setzen bunte Farbtupfer – zur Freude der Spaziergänger.

Diese Woche ist perfekt für die Pflanzarbeiten. „Wir haben schon darauf gewartet, dass es wärmer wird“, erklärt Pascal Sieben. „Die Blumen kommen aus dem warmen Gewächshaus und mögen keinen Frost.“

Bevor mit dem Pflanzen begonnen wurde, hatten die Landschaftsgärtner schon einiges zu tun. Der gesamte Boden musste umgegraben und geharkt werden. Sind die Blumen komplett in der Erde, kommt auch noch Mulch auf die Beete.

Aber natürlich soll es nicht nur am Emssee ordentlich blühen. Auch im Schlossgarten und an der Mittelhegge werden über 6000 Frühjahrsblüher in die Erde gesetzt.

Ein Teil der Kosten für die Bepflanzung übernimmt übrigens – wie in jedem Jahr -der Förderverein Flora Westfalica.

Passend zum frühlinghaften Wetter zeigt sich der Park von der besten Seite.