Niederschlagswasser in Rheda-Wiedenbrück

Niederschlagswasser

Für die Entsorgung von Regenwasser erhebt die Stadt Gebühren.

Die Niederschlagswassergebühr beträgt ab dem 01.01.2020 je qm Grundstücksfläche 0,89 € jährlich.

  • Mehr Informationen

    Da ein Grundstück meist nicht nur über wasserundurchlässige (versiegelte) Flächen verfügt, sondern auch über andere Außenflächen, über die das Regenwasser ganz oder teilweise versickert (z.B. Rasen) und nicht in die Kanalisation fließt, werden die verschiedenen Flächen nach folgendem Schema bewertet:

    Dächer:

    •  95 %: Geneigte Dachflächen (Grundfläche unter dem Dach + Dachüberstand)
    • 80 % : Flachdach (Alle begrünten und Flachdächer)

    Bodenbeläge:

    • 90 % : Starkversiegelte Flächen (Asphalt, Beton, verfugte Platten, verfugtes Pflaster)
    • 60 % : Mittelversiegelte Flächen (Betonverbundsteine, unverfugte Platten, unverfugtes Pflaster)
    • 30: Schwachversiegelte Flächen (Rasengittersteine, Schotter, Kies, wassergebundene Flächen)
  • Beispielberechnung

    Beispiel:

    Das Grundstück verfügt über 60 qm geneigte Dachflächen, 15 qm starkversiegelte Flächen und 30 qm mittelversiegelte Flächen.

    60 qm x 95 % =  57 qm

    20 qm x 90 % =  18 qm

    30 qm x 60 % =  18 qm

    Gesamt:              93 qm

    Diese Fläche ist mit dem Gebührensatz von 0,82 € zu multiplizieren, so dass die Gebühren in diesem Beispiel 76,26 € betragen würden.

  • Öffnungszeiten Fachbereich Finanzen
    Keine Abteilungen gefunden.

Bei Fragen zum Bescheid wenden Sie sich bitte an:


Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine Mitarbeiter gefunden.
Niederschlagswasser in Rheda-Wiedenbrück


Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte an den Eigenbetrieb Abwasser.