Integriertes Handlungskonzept
für das historische Zentrum Wiedenbrück

Aus den Ergebnissen der Erarbeitung und der Aufstellung des Masterplans 2020+ ist zur intensiveren Betrachtung des Raumes das Integrierte Handlungskonzept für das historische Zentrum Wiedenbrück erarbeitet worden. Die Ergebnisse und Projekte, die in dem Integrierten Handlungskonzept vorgestellt werden, basieren auf dem Erarbeitungsprozess zum Masterplan und auf weiteren Konzepten, die zuvor für das Untersuchungsgebiet des Historischen Stadtkerns Wiedenbrück erarbeitet wurden.

Mit dem Integrierten Handlungskonzept soll das baukulturelle Erbe der historischen Innenstadt gefördert und gepflegt sowie die Weiterentwicklung unter den Anforderungen sich ändernder gesellschaftlicher wie wirtschaftlicher Rahmenbedingungen ermöglicht werden. Gleichzeitig soll die Daueraufgabe, die mit der Wahrnehmung der Innenstadtfunktion verbunden ist, bewältigt werden. Dies stellt gerade im baulich historischen Kontext eine große Herausforderung dar.

Angesichts der finanziellen Anforderungen der zukünftigen Stadtentwicklung für die Kommune wurde das Integrierte Handlungskonzept für den Stadtkern formuliert, um den grundsätzlichen Zugang zur Inanspruchnahme von Städtebauförderungsmitteln aus dem Bereich „Städtebaulicher Denkmalschutz" zu sichern. Die zentralen Maßnahmen der Stadtsanierung für die kommenden Jahre werden erläutert und mit einem Zeithorizont versehen. Das Konzept bildet somit die Grundlage für zukünftige Förderanträge. Inwieweit tatsächlich Fördermittel fließen werden, hängt dabei von den kontinuierlich geänderten Fördermodalitäten und der generellen Mittelbereitstellung auf Ebene von EU, Bund und Land ab.

Übersicht der Maßnahmen im Untersuchungsgebiet
  • Ansprechperson
    Keine Mitarbeiter gefunden.