Sprungmarken
Dynamische Navigation ausblenden
Dynamische Navigation einblenden
Suche
Reparatur

Berufsscouts an der Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück

An der Gesamtschule RHWD werden demnächst Berufsscouts ausgebildet:
Das Projekt der Berufsscouts soll Schülerinnen und Schüler (SuS) einen intensiven Einblick in die Arbeitswelt ermöglichen.

Ziel des Projektes ist es, dass die SuS aufgrund ihrer gewonnenen Erkenntnisse in der Lage sind, andere SuS über ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu informieren. Dabei werden in Kooperation mit außerschulischen Partnern auch Präsentationskenntnisse intensiv vermittelt. Das ausführliche Konzept zum Thema Berufsscouts finden Sie im Downloadbereich.

Zur Vermittlung der beruflichen Erfahrung nutzt die Gesamtschule das Förderangebot "one week azubi (OWA)" der Prof. Otto Beisheim Stiftung. Das Projekt sieht vor, dass ein ausgewählter Schüler/Schülerin einen Azubi eine Woche begleitet und zwar im Betrieb als auch in der Berufsschule. Während der einjährigen Pilotphase (bis Ende 2017) ist die Teilnahme von Unternehmen kostenfrei möglich.  Dafür wird jedoch ein Austausch zur Weiterentwicklung des Angebots erwartet. Ausführliche Informationen zum OWA-Projekt sind nachfolgend abrufbar.

Eines der ersten Unternehmen in NRW, dass sich zur Teilnahme an dem Projekt „one week azubi“ bereit erklärt hat, ist das Unternehmen Venjakob Maschinenbau GmbH & Co. KG aus Rheda-Wiedenbrück. Weiter Unternehmen werden gesucht.

Unternehmen, die sich vorstellen können, in dem von Ihnen angebotenen Ausbildungsberuf einen Berufsscout in einer Woche die berufliche Erfahrung zu vermitteln, wenden sich direkt an Herrn Daniel Schönfeld, Gesamtschule RHWD, tel. 05242-9402052 oder daniel.schoenfeldgesamtschule-rh-wdde .