Sprungmarken
Dynamische Navigation ausblenden
Dynamische Navigation einblenden
Suche
Metallwerkstatt
Sie befinden sich hier:
Startseite
Wirtschaft & Lebensqualität
aktive Wirtschaft
Unternehmen vor Ort
Wirtschaftspreis 2018

Der Wirtschaftspreis 2018 geht an Musterring

Einstimmig hat der Wirtschaftsbeirat den Wirtschaftspreis der Stadt Rheda-Wiedenbrück 2018 dem Unternehmen Musterring International Josef Höner GmbH & Co. KG zugesprochen.

Übergeben wurde der Preis in Form einer vom lokalen Künstler Bernd Bergkemper geschaffenen und von der Kreissparkasse Wiedenbrück finanzierten Skulptur im Rahmen des Jahresempfangs der heimischen Wirtschaft.  

Vor genau 80 Jahren gründete Josef Höner das Unternehmen, das heute in dritter Generation von den Brüdern Oliver, Alexander und Hendrik Höner geführt wird. Leo Lübke würdigte in der Laudatio insbesonders die unternehmerische Leistung, das Unternehmen mit hoher Flexibilität  auf veränderte Marktverhältnisse und Kundenbedürfnisse auszurichten.

Vom ersten offiziellen Produkt, einem bescheidenen Nähkästchen, über das Schlafzimmer des Typs M49, für das Musterring im Jahr 1953 eine Auszeichnung aus den Händen von Ludwig Erhard für 250.000 verkaufte Schlafzimmer erhielt, bis hin zur TV-Funktionspaneele – immer hat Musterring es verstanden, die Trends in der Möbelbranche nicht nur zu erkennen, sondern auch zu besetzen.

So weitet „Musterring“ mit der Einbeziehung von weiteren Möbelkollektionen seine Angebotspalette für verschiedene Zielgruppen aus. Im Jahr 2008 entsteht mit „Set one by Musterring“ eine junge, mitnahmefähige Kollektion und im Jahr 2012 wird mit „WK Möbel“ die älteste deutsche Möbelmarke in die Unternehmensgruppe aufgenommen. Mit „Gallery M“ geht „Musterring“ den Weg ins online-Geschäft und positioniert sich auch in der digitalen Welt. Dabei bleibt Musterring stets die bekannteste deutsche Möbelmarke, die mit einem Bekanntheitsgrad von über 70 % für konsequente Markenqualität steht. Internationale Märkte im Blick sieht sich das Unternehmen am Standort Rheda-Wiedenbrück - im Herzen der Möbelindustrie - gut aufgestellt.

Viele Projekte, die die Familie Höner mit großem ideellen und finanziellen Einsatz in den vergangenen Jahrzehnten realisiert hat, zeugen von großer Standortverbundenheit: Wiederaufbau des ehemaligen Burgmannshofes „Haus Aussel“, Sanierung Haus „Ottens“, Betrag zum Museum Wiedenbrücker Schule und Sanierung der ehemaligen Künstler Wohn- und Werkstattgebäude, Förderung heimischer Künstler und soziale Engagement im Rahmen der Bürgerstiftung und bei den Grünen Damen im Vinzenz Krankenhaus.

Heute arbeiten über 100 Mitarbeiter an dem Erfolg des Unternehmens  in der Zukunft.