Für bienen und Schmetterlinge
Wildblumenwiese

Das wird ein Leckerbissen für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge! Auch in diesem Jahr soll es im Flora-Westfalica-Park wieder an verschiedenen Stellen Wildblumenwiesen geben. Das sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch gut für die Insekten. Doch bevor die Wiesen in zwei Monaten in rot, blau, gelb, lila und orange blühen können, sind einige Vorarbeiten nötig.

Flora-Gärtner Norbert Buller ist in diesen Tagen auf der Wiese am Odzuck-Pavillon aktiv. Der perfekte Zeitpunkt, denn schließlich soll es ja in den nächsten Tagen regnen und das ist für die Blumensamen unbedingt notwendig.

Zuerst einmal muss mit der Umkehrfräse die Grasnarbe untergehoben werden. Anschließend vermischt der Gärtner die Samen mit Sand und sät sie per Hand aus. Damit die Saat aufgehen kann und nicht in alle Himmelsrichtung verweht wird, drückt eine Gitterwalze die Samen in die Erde. Nun heißt es warten. Rund 30 verschiedene Wildblumensamen wie Kornblumen, Klatschmohn, Schlafmützchen, Adonisröschen und Sonnenblumen sind in die Erde gekommen.

Wildblumenwiesen wird es auch am Skatepark und gegenüber der Hundewiese geben.


1
true
1
true