Wahlen in Rheda-Wiedenbrück

Bundestagswahlen

Bundestagswahl 2021

Am 26.09.2021 findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt.

Das Stadtgebiet Rheda-Wiedenbrück gehört zum Wahlkreis 131 Gütersloh I.

  • Wahlberechtigung

    Wahlberechtigt sind,

    • Deutsche im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes,
    • die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben,
    • seit mindestens drei Monaten in der Bundesrepublik wohnen oder sich sonst gewöhnlich aufhalten,
    • nicht nach § 13 Bundeswahlgesetz (BWG) vom Wahlrecht ausgeschlossen sind (z.B. Wahlrecht durch Richterspruch entzogen) und
    • in Rheda-Wiedenbrück ihren Hauptwohnsitz haben.

    Die Wahlberechtigten erhalten ab Mitte August bis spätestens zum 5. September 2021 ihre Wahlbenachrichtigung. Wer bis dahin keine Benachrichtigung erhalten hat, sollte sich mit dem Wahlamt in Verbindung setzen. Wer die Benachrichtigung verliert, kann trotzdem wählen. Im Wahllokal ist (mit und ohne Wahlbenachrichtigung) der Personalausweis oder Reisepass bereitzuhalten.

    Das Wahlrecht steht auch dauerhaft im Ausland lebenden volljährigen Deutschen zu, die nicht von der Wahl ausgeschlossen sind, wenn sie

    • entweder nach Vollendung des 14. Lebensjahres (das heißt vom Tage des 14. Geburtstages an) mindestens drei Monate ununterbrochen in der Bundesrepublik Deutschland gelebt haben und dieser Aufenthalt nicht länger als 25 Jahre zurückliegt

    oder

    • wenn sie aus anderen Gründen persönlich und unmittelbar Vertrautheit mit den politischen Verhältnissen in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben und von ihnen betroffen sind.

    Diese Personen müssen einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis stellen, der bis zum 05.09.2021 beim Wahlamt eingegangen sein muss. Hier wird dann das Vorliegen der Voraussetzungen geprüft und ein Wahlschein mit Briefwahlunterlagen ins Ausland versandt. Antragsformulare hält das Wahlamt bereit. Sie sind auch mit weiteren Informationen online beim Bundeswahlleiter abrufbar.

  • Wahlbezirke und Wahllokale

    Das Stadtgebiet ist in 19 Wahlbezirke gegliedert. Die Wahlbenachrichtigung enthält auch Angaben zum richtigen Wahllokal. Die Wahllokale sind mit einer Ausnahme identisch mit denen bei der Kommunalwahl 2020: Das Herz-Jesu-Pfarrheim in Batenhorst steht aufgrund von Renovierungsarbeiten nicht wie gewohnt zur Verfügung. Stattdessen wird das Wahllokal in der Hubertushalle in Batenhorst eingerichtet.

    Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung verloren haben oder sich für die Wahlbezirkseinteilung interessieren, können Sie sich hier informieren. Anhand der folgenden Listen können Sie nachsehen, zu welchem Wahlbezirk Ihre Wohnadresse gehört. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich über alle Straßen Ihres Wahlbezirks und über die Anschrift Ihres Wahllokals zu informieren. Die interaktive Karte ermöglicht einen grafischen Überblick über die Einteilung der Wahlbezirke.

  • Briefwahl

    Die Stimmabgabe durch Briefwahl ist in den letzten Jahren stetig beliebter geworden. In Anbetracht der weiterhin gebotenen Vorsicht zur Vermeidung einer erneuten Ausbreitung von Corona-Infektionen, ist die Briefwahl auch für die bevorstehende Bundestagswahl sehr interessant.

    Die Briefwahlunterlagen können ab etwa Mitte August, bzw. nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung angefordert werden. Auf der Wahlbenachrichtigung finden Sie nähere Informationen dazu. Der Antrag kann über das Onlinewahlscheinverfahren „OLIWA“ (ab Mitte August aktiv), schriftlich (z.B. postalisch, per E-Mail oder Telefax) oder persönlich (im Wahlamt zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses) gestellt werden. Eine telefonische Antragstellung ist nicht zulässig.

    Der letzte Termin zur regulären Ausstellung eines Wahlscheines ist Freitag, 24.09.2021, 18:00 Uhr. Das Briefwahlamt hat dann also bis 18 Uhr geöffnet. Danach sind bis zum Wahltag, 15 Uhr, nur noch in Sonderfällen Wahlscheinanträge möglich (v. a. bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung).

    Das Briefwahlamt finden Sie barrierefrei im Raum E30 im Erdgeschoss des Rathauses im Stadtteil Rheda, Rathausplatz 13. Es ist während der regulären Öffnungszeiten des Rathauses geöffnet und ohne vorherige Terminabstimmung zugänglich. Das Team steht am letzten Freitag vor der Wahl (24.09.2021) bis 18 Uhr zur Verfügung. Dort kann auch direkt gewählt werden.

    Wer per Briefwahl abstimmt, muss die Unterlagen spätestens am Wahlsonntag bis 18 Uhr im Wahlamt abgegeben oder hierhin übersandt haben. Die Hauspostkästen des Rathauses, des Historischen Rathauses und des Stadthauses werden um 17:45 bzw.  17:30 Uhr ebenfalls letztmalig geleert!

Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 fanden die Wahlen zum Deutschen Bundestag und der Bürgerentscheid zur Wenneberschule statt.

Bundestagswahl 2013

Am 22. September 2013 fand die Wahl zum Deutschen Bundestag statt.