Jahresempfang
Heimische Wirtschaft

Jahresempfang der Heimischen Wirtschaft

Rund 500 Vertretern heimischer Unternehmen fanden sich Anfang März in der neuen Stadthalle ein. Bürgermeister Theo Mettenborg hatte zum Jahresempfang der heimischen Wirtschaft geladen.

Das Motto des Abends „Blick hinter die Kulissen“ versprach den Teilnehmern Neues zu erfahren.

So führte Bürgermeister Theo Mettenborg dann auch die aktuelle Projekte der Stadtverwaltung vor, die die Stadt derzeit oder in naher Zukunft angehen wird. Dazu gehört die Umgestaltung einiger Innenstadtbereiche wie derzeit der Doktorplatz, der Ausbau der Schulen räumlich wie auch digital und das Schaffen von Lebensraum. 1000 neue Einheiten müssten schnell entstehen. „Daran arbeiten wir auf Hochtouren“, betonte er. Die Zahl der Einwohner werde auf 52.000 anwachsen. „Auch wenn wir wachsen, wollen wir unsere Lebensqualität erhalten“, versprach er. Neue Gewerbeflächen würden überprüft und Straßen ausgebaut. Die nächste große Baustelle wird 2022 der Ausbau der Hauptstraße zwischen Feldhüserweg und Nordring sein. Gefolgt von der Erneuerung der wichtigen Verbindung Am Sandberg.

Höhepunkt des Abends ist die Verleihung des Wirtschaftspreises der Stadt Rheda-Wiedenbrück. Der in diesem Jahr an das Unternehmen Homöopathisches Laboratorium Alexander Pflüger GmbH & Co. KG verliehen wurde. Dazu lesen Sie hier weiter.

Nach dem offiziellen Teil konnten sich die Gäste die neue Stadthalle bis „hinter die Kulissen“ erkunden. Und schließlich lebt der Jahresempfang vom Austausch und der Möglichkeit neue Vernetzungen zu schaffen.