Trio Orelon: Beethovens Töchter

Kunst & Kultur

Trio Orelon: Beethovens Töchter

musica da camera no1

Judith Stapf, Violine
Arnau Roviro i Bascompte, Violoncello
Marco Sanna, Klavier

Klangsinnlich, lebendig und expressiv - das TRIO ORELON besteht aus herausragenden Talenten der jungen Generation und ist als Ensemble das aufstrebende Klaviertrio der deutschen Klassiklandschaft.

Sein erfrischend neugieriger und dynamischer Blick auf die Werke seiner Instrumentenkombination verbindet sich mit einer unbändigen Energie und Lust am differenzierten Ausdruck. Ihre Leidenschaft, gemeinsam zu musizieren, hat die Künstler im Rahmen ihrer Masterstudiengänge in Köln und Berlin zusammengeführt. Den wohlklingenden Namen Orelon hat das Ensemble überlegt gewählt. Es heißt auf Esperanto "Ohr" und versinnbildlicht die vielen Aspekte des Zuhörens in der Musik.

Schon bald nach seiner Gründung machte das Trio die Musikwelt auf sich aufmerksam und wurde kurz darauf in das Stipendiatenprogramm der WERNER RICHARD - DR. CARL DOERKEN STIFTUNG aufgenommen. Meisterkurse bei Eberhard Feltz und Stephan Forck runden ihren Ensembleklang ab.

Das Trio Orelon hat den zweiten Preis des SCHUMANN KAMMERMUSIK WETTBERWERBS FRANKFURT 2022 und den Sonderpreis der SCHUMANN GESELLSCHAFT für die beste Interpretation eines Werkes von Schumann oder eines seiner Weggefährten gewonnen. Das Trio Orelon ist zudem mit dem SONDERPREIS für die beste Interpretation des Auftragswerks des FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDYS WETTBEWERBS 2021 ausgezeichnet worden. Das Werk von Vito Zuraj wurde anschließend vom Konzerthaus Berlin von dem Trio Orelon uraufgeführt. 

 

Beethovens Töchter

Mit dem Projekt Beethovens Töchter haben sich Judith, Arnau und Marco aufgemacht, den Musikschatz von Komponistinnen zu heben und gleichzeitig herrlich Werke von Beethoven zu spielen - ein Hörgenuss für Publikum und Presse. Das Trio Orelon tritt mit Beethovens Töchter in diesem und nächsten Jahr in der Berliner Philharmonie, in der Laeiszhalle Hamburg, im Gewandhaus Leipzig, in der Tonhalle Düsseldorf und im Beethoven Haus Bonn auf.

Klassik
Highlight