Projekt: Demokratie leben!
Demokratiepartnerschaft Rheda-Wiedenbrück

Aktueller Veranstaltungshinweis:

Am 5. September findet der Thementag "Macht Demokratie demokratischer!" und das Politiker-Speed-Dating zur Bundestagswahl 2021 in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück statt. Einlass ist um 15:30; Beginn der Veranstaltung um 16:00 Uhr. Die aktuelle Corona-Sitauation macht eine Anmeldung sowie die Einhaltung der 3-G-Regel erforderlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Das Einladungsschreiben finden Sie hier: 

Einladungsschreiben (bitte anklicken)


Über das Programme "Demokratie leben!"

Rheda-Wiedenbrück ist eine von über 270 Kommunen, die für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ ausgewählt wurden und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert werden. Ziel dabei ist es, bundesweite sogenannte „Partnerschaften für Demokratie“ aufzubauen.

Die dazugehörige Koordinierungs- und Fachstelle ist bei der Volkshochschule Reckenberg-Ems im Fachbereich 1 „Politik, Gesellschaft, Umwelt“ unter der Leitung von Dr. Sybille Schneiders angesiedelt. Die Aufgaben werden dort von Demokrat Ramadani und Zozan K. Tomar bearbeitet. In ihrer Funktion als Koordinatoren kümmern sie sich um die operative Umsetzung der Demokratie-Partnerschaft. Larissa Varol von der städtischen Abteilung Soziales und Integration fungiert parallel als Ansprechpartnerin für das Ministerium und verantwortet die Umsetzung des Projektes, das vorerst bis zum 31.12.2020 gefördert wird.

Bürgermeister Theo Mettenborg: „Ich freue mich, dass Sie bei uns sind und für die Bürgerinnen und Bürger als Ansprechpartner für dieses wichtige Projekt zur Verfügung stehen!“ Dr. Rüdiger Krüger, Leiter der VHS, erklärt: „Mit dem Projekt ‚Demokratie leben!‘ möchten wir Migranten, Geflüchtete und Bürger zusammenbringen und gemeinsam präventiv an demokratischen Strukturen arbeiten.“

„Besonderer Fokus liegt dabei auf Kindern und Jugendlichen“, erklärt Demokrat Ramadani, „sie sollen erfahren, dass Demokratie nicht nur eine Regierungsform, sondern vor allem eine Lebenseinstellung ist.“ Im Jugendforum vertreten die Heranwachsenden ihre Interessen und Wünsche selbst, entwickeln eigene Projekte und verinnerlichen dabei demokratische Umgangsformen, Kulturtechniken und Werte.

Demokratie leben! / Andreas Schickert
 © Demokratie leben! / Andreas Schickert


Bürgermeister Theo Mettenborg, Larissa Varol (Abteilung Soziales und Integration), Dr. Rüdiger Krüger (VHS), Zozan K. Tomar (VHS), Dr. Sybille Schneiders (VHS), Demokrat Ramadani (VHS)

Kontakt
Volkshochschule Reckenberg-Ems,                                       Bundesprogramm "Demokratie leben!"
Demokrat Ramadani und Zozan K. Tomar
Telefon: 05242 9030-143                                                                                 E-Mail: demokratie-leben@vhs-re.de

Das erste Demokratiefest von Rheda-Wiedenbrück fand am 11. Oktober 2019 im Reethus (Bürgerhaus) statt. Vorbereitet und durchgeführt wurde es durch das Jugendforum Rheda-Wiedenbrück. Es ist Teil der lokalen Demokratiepartnerschaft, die gemeinsam von der Stadt Rheda-Wiedenbrück und der VHS Reckenberg-Ems verantwortet wird. Ziel der Veranstaltung war es, Demokratie als Regierungsform, Gesellschaftsform und Lebensform vor Ort zu stärken. Die Veranstaltung wurde durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Unter dem untenstehenden Link erhalten Sie einige Impressionen.